Bundesweite Fitness-Studie Wie fit ist Deutschland?

Login für Teilnehmer

E-Mail:
Kennwort:
Kennwort vergessen?
Kein Login möglich?

Fitness-Club in Ihrer Nähe

Bundesland:

Ausdauer

TIPP!

Trainieren Sie 2 bis 3 mal pro Woche verschiedene 'Disziplinen'. Variieren Sie ruhig - Muskulatur und Gelenke 'freuen' sich über ein abwechslungsreiches Training!

Im Gesundheitstraining versteht man unter Ausdauertraining ein Training mit genügend Sauerstoff, das auch als aerobes Training bezeichnet wird. Der Sauerstoff wird dabei in den Muskelzellen zur Energiebereitstellung benötigt.

Ausdauertraining - Wie oft, wie lange, wie intensiv?

Hier gilt der Grundsatz:

  • einmal ist besser als keinmal, aber leider auch nicht viel mehr! (einmaliges, hochintensives Training empfindet der Körper sogar als negativen Stress)
  • zweimal ist gut, sehr viel besser als nur einmal Training pro Woche! (für viele Freizeitsportler der ideale Kompromiss)
  • dreimal ist sehr gut und für ein Gesundheitstraining anzustreben! (ideal, wenn Sie Ihrem Körper nach jeder Trainingseinheit einen Erholungstag gönnen)

Ihre Herzfrequenz - der entscheidende 'Takt-Geber' für optimales Training

Warum Pulsmessen so wichtig ist!

Der Puls = Herzschlag pro Minute ist der Gradmesser der Belastung, vergleichbar mit einem Drehzahlmesser im Auto. Je höher die Drehzahl, desto höher ist die Belastung. Je höher der Puls, desto höher die Belastung. In Ruhe schlägt das Herz etwa 60 bis 80 mal in der Minute. Bei gut trainierten Ausdauersportlern meist niedriger. Belastung beschleunigt den Herzschlag (Arbeits- oder Belastungspuls). Im gesundheitsorientierten Ausdauertraining sollte der Belastungspuls im sog. Optimalbereich sein, also weder zu tief, noch zu hoch. Damit trainieren Sie im Bereich der aeroben Ausdauer.

Die richtige Trainingsintensität:

  • Messen Sie regelmäßig Ihre Trainingsherzfrequenz. Die Belastung ist auch dann nicht zu hoch, wenn Sie sich mit Ihrem Trainingspartner während des Trainings noch sehr gut unterhalten können.
  • Legen Sie Ihren optimalen Trainingpuls gemeinsam mit Ihrem Fitness-Trainer fest.